Der Header des Buchblogs Literaturpost

Winterpause

Das Titelbild des Blogbeitrags Winterpause von Literaturpost.


So - nun melde ich mich zum letzten Mal in diesem Jahr. Für die kommenden zwei bis drei Wochen wird es auf Literaturpost keine neuen Beiträge geben. Die bevorstehenden Feiertage werde ich nutzen, um meine Zeit mit der Familie und meinen Freunden zu verbringen. Außerdem ist diese Pause auch ein gutes Mittel um Energie und Kreativität zu tanken, damit ich im Januar mit voller Kraft und Motivation wieder loslegen kann. 

Das gilt selbstverständlich ausschließlich für Literaturpost. Auf Twitter werde ich mich weiterhin tummeln und auf Instagram wird es womöglich ruhiger, aber auch dort wird es ein paar wenige neue Bilder geben.

Ganz nebenbei: Ein bisschen Eigenwerbung muss an dieser Stelle auch Mal sein. Das erste Kapitel meiner Fantasy-Geschichte geht am 5. Januar 2018 online. Es ist eine kostenlose Geschichte, die mir als "Übung" dient. Sie wird bei Sweek und Animexx regelmäßig (ein bis zwei Kapitel pro Monat) erscheinen. Es wird noch einen kleinen Beitrag spezifisch zu diesem Projekt geben, wenn es soweit ist. Wenn du meine Geschichte verfolgst, unterstützt du mich damit als angehende Autorin und natürlich bin ich für jegliches Feedback dankbar!

Damit du schon Mal weißt auf welche Rezensionen du dich im Januar freuen darfst, siehst du im folgenden Bild, die Bücher, die ich während der Winterpause des Blogs lesen werde.

Ansonsten wünsche ich dir schon Mal ein fröhliches Weihnachtsfest und einen großartigen Start in 2018!

Diese Bücher werden während der Winterpause von Literaturpost gelesen: Die Schattenkriegerhexe und Die sonderbare Buchhandlung des Mr. Penumbra.

Gewinnspiel: ... also nachm Regenbogen um sechs Uhr abends



Wie passend, dass es ausgerechnet am 01. Dezember in meinem Heimatsort diesen Winter das erste Mal geschneit hat. Schwups, schon war meine Weihnachtstimmung da! Aber natürlich leitet dieser Monat nicht nur Weihnachten und den Jahreswechseln ein, sondern bedeutet auch, dass wieder das vierteljährliche Gewinnspiel stattfindet. Das kleine Buchpaket, dass ich zusammengesetzt habe, darf gerne als frühzeitiges Weihnachtsgeschenk gesehen werden. Alle wichtigen Informationen findest du unten in diesem Beitrag.

Neuheiten im Regal - September & Oktober 2017



Im letzten Monat habe ich euch mein neues Buch nicht vorgestellt, also gibt's heute ein Doppelpack! Beide Bücher sind vom Drachenmond Verlag und sehen wie eh und je hinreißend in meinem Regal aus ;-). Beide habe ich mir schon etwas länger gewünscht und war überglücklich sie endlich zu besitzen.

In den kommenden Zeilen kannst du dir den Klappentext zu den Büchern ansehen.

Rezension: Was du nicht siehst



Titel: Was du nicht siehst ○ Autorin: Leonie Haubrich ○ 236 Seiten
Erschienen: 28. April 2017 ○ 9,99 € ○ Taschenbuch

Erster Satz: »Elisabeth zog die Decke über den Kopf.«

Beschreibung

»Was ist Realität? Was Fantasie? Was Wahrheit? Was Täuschung?

Nach seiner Haftentlassung zieht Hans Petersen in Liz' Nachbarschaft. Die Kinder- und Jugendpsychologin will sich von der Panik in der Siedlung nicht anstecken lassen. Hat nicht jeder eine zweite Chance verdient? Doch dann geschieht ein Mord. Petersen taucht nachts in Liz' Garten auf, Dinge verschwinden aus ihrem Haus. Der Hund, den sie hütet, ist plötzlich weg. Und warum tauchen überall Nachtfalter auf?«

Klappentext von "Was du nicht siehst", © Leonie Haubrich

Wie läuft das mit dem Bücherbloggen?



Nachdem ich bereits den Fragenkatalog "Warum liest du?" vom Tobi von Lesestunden beantwortet habe, dachte ich mir, wieso nicht auch den anderen. Diesmal geht es um das Bloggen von Büchern. Er hat gefragt und ich habe geantwortet. Viel Spaß!

Empfehlung | Dragon Age Inquisition



Eines meiner absoluten Lieblingsspiele ist Dragon Age: Inquisition, dass ich dir heute vorstelle. Für diesen Artikel habe ich das Spiel erneut komplett durchgespielt. Zunächst muss ich erzählen, dass DA:I der dritte Teil einer Serie ist, jedoch muss man die ersten beiden Teile nicht zwangsweise gespielt haben. Das habe ich, um ehrlich zu sein, nicht. Es war ein Weihnachtsgeschenk im Dezember 2015 und ich bin komplett blind in das Spiel gestartet. Vielleicht ist es deswegen auch mein liebster Teil dieser Serie.

Bericht zur Frankfurter Buchmesse 2017

Der Innenhof der Frankfurter Buchmesse mit vielen, vielen Personen.

Obwohl es erst vor wenigen Tagen war, als ich noch auf der Buchmesse umhergewandert bin, fühlt es sich schon jetzt an als wären ein bis zwei Wochen vergangen. Auch wenn dies nur ein kleiner Beitrag wird, möchte ich ein paar Gedanken mit dir teilen.

SuB-Abbau Planung



Es wird höchste Zeit mal wieder etwas Ordnung in meinen Stapel ungelesener Bücher, der sich unauffällig in meinem Regal zwischen den gelesenen Büchern eingenistet hat, zu bringen. Nun, ich muss sagen, dass ich während meines Urlaubes letzten Monat meine Zeit gut genutzt habe. Dieser Beitrag ist eine Mischung aus Urlaubsbericht und SuB-Abbau Strategie. Aus Zeitgründen komme ich dummerweise erst jetzt dazu diesen Artikel zu tippen, denn mein Urlaub war vom 18. - 24. 09. ; also schon eine ganze Weile her.