Der Header des Buchblogs Literaturpost

Rezension: Die fabelhafte Welt der Harriet Rose






Limes Verlag ○ 384 Seiten ○ Kaufen?

Erster Satz
»Dieses Jahr will ich keine Geburtstagsgeschenke - spendet das Geld lieber für einen wohltätigen Zweck.«

Preis: 16,95€ (D)





Beschreibung/ Inhalt

»Schülerin. Philosophin. Superstar? – Harriet Rose ist unvergleichlich!
Harriet Rose ist ein typischer Teenager: scheinbar allwissend und dennoch unsicher, von ihrer Familie geliebt und trotzdem einsam.
Doch etwas an ihr ist anders: Ihr Idol ist kein Popstar, sondern Marc Aurel, und so wie er hat auch sie immer wieder Gedanken über die Rätsel des Lebens notiert. Zu ihrem 14. Geburtstag erhält sie ein ungewöhnliches Geschenk: Ihre Mutter und Großmutter veröffentlichen Harriets Meditationen. Und die drei werden ein unschlagbares Team – Harriet als hoffnungsfrohe Autorin, Mama als Verlegerin und Oma als Vertreterin. Doch als der Erfolg sie überrollt, weiß Harriet nicht, wie sie mit alldem klarkommen soll. Denn plötzlich muss sie sich mit den wichtigen Fragen des Lebens konkret auseinandersetzen: Wer sind wir? Woher kommen wir? Wohin gehen wir? – Und dann begegnet sie der ersten Liebe ihres Lebens …«


Meine Meinung

Also ich muss gestehen: Die Autorin hat meinen Humor wirklich gut getroffen. Der Hauptcharakter, Harriet Rose, war mir sofort sehr sympathisch und hat in vielen Situationen so gehandelt, wie ich es mir erwünscht habe bzw. es auch getan hätte. Das Buch war durchgehend interessant zu lesen! Vielleicht mag ein besonders spannender Höhepunkt fehlen, jedoch finde ich alleine die Tatsache an sich, wie man den Aufstieg ihres Buches miterlebt schon wunderbar und sehr spannend. Anfangs war ich allerdings etwas skeptisch was die Romanze zu Jean Claude angeht, jedoch wurde mir der Junge mit der Zeit immer sympathischer.

Zum Cover muss ich sagen, dass ich jenes von dem Taschenbuch irgendwie ansprechender finde. Eigentlich hatte ich auch vor gehabt mir das Taschenbuch zu kaufen, allerdings habe ich meine Mutter damit beauftragt und war ganz überrascht als ich das Bild (oben) gesehen habe. Wer das Buch gelesen hat, weiß auf jeden Fall was es bedeutet.

In meinem Fall habe ich nicht viel an dem Buch auszusetzen. Es ist jedenfalls sehr amüsant zu lesen! Ob die Geschehnisse dort unrealistisch sind (laut Aussagen anderer Blogs und Mitmenschen), kann ich leider nicht wirklich sagen, da ich keine Erfahrung damit habe (aber all die Menschen die dieses Buch bewertet haben natürlich schon ಠ_ಠ ).  Ich denke es ist auf keine Fall falsch dieses Buch zu lesen! Es ist inspirierend und regt einen zum nachdenken an.

Fazit: Ich würde es jederzeit wieder lesen!

5 Sterne
★ ★ ★ ★ ★

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen