Der Header des Buchblogs Literaturpost

Was war los? 『 Ankündigung 』

Jo, nach dieser kleinen Zeitspanne des Schweigens melde ich mich mal wieder.

Ich weiß, ich war die letzten Tage nicht sonderlich aktiv! Bei mir war es leider ziemlich stressig und auch zum Lesen bin ich schließlich kaum gekommen. Außerdem arbeite ich auch noch nebenbei an einer ganz bestimmten Sache. Jedenfalls sind die privaten Problemchen erstmal bis auf Weiteres gelöst und ich kann wieder durchstarten. Weiterhin bringe ich - als kleine Entschuldigung - euch gleich eine wichtige Ankündigung mit: Mein Blog bekommt ein neues Design ... schon wieder :D
*räusper*
Also wenn man das jetzt genau nimmt, hatte dieser Blog schon drei verschiedene Designs. Man merkt, dass ich mich gerne mal spontan anders entscheide, oder? Aber diesmal wird hoffentlich alles anders. Es ist zwar noch nicht komplett fertig gestellt, aber bis jetzt gefällt es mir sehr gut und ich hoffe, dass es euch mindestens genauso gut gefallen wird. Es steht noch nicht alles 100%ig fest, was die Veränderungen/ Erneuerungen betrifft, aber ich liste hier für euch schonmal einige auf.

Neuheiten im Regal !

Drei weitere wunderbare Bücher haben Gestern ihren Weg in meinen Besitz gefunden :3

Aber mir war schon klar als ich das Haus verlies, dass ich bestimmt Bücher von meiner Shopping-Tour mit meiner Freundin mit nach Hause bringen würde. Ich wusste nur noch nicht welche. Jedenfalls konnte ich wenigstens meinen Wunschzettel ein Stück verkürzen und mein Regal mit mehr Werken schmücken. Das Buch von Rachel Joyce wollte ich schon, seit ich angefangen habe "Perfect" zu lesen. Es hat mich sehr interessiert, da beinahe jeder in der Leserunde das Buch gelobt hat, ich es aber noch nicht kannte.



Rezension: Lost on Nairne Island






Titel: Lost on Nairne Island ○ Autorin: Eileen Cook
302 Seiten ○ ueberreuter Verlag
Erschienen: 19. Juli 2013 ○ 16,95 € ○ Taschenbuch

Erster Satz
»Als der Priester die Frage stellte, ob irgendjemand einen Grund kenne, warum das Paar von ihm nicht getraut werden sollte, hätte ich was sagen sollen.«




Beschreibung

»Isobel steht kurz vor ihrem letzten High-School-Jahr. Da passt es ihr ganz und gar nicht, dass sie auf eine kleine Insel vor der Küste Kanadas ziehen soll - auf das Anwesen des aalglatten Dick, dem neuen Mann ihrer Mutter. Der einzige Lichtblick ist Dicks gut aussehender Sohn Nathaniel, doch dieser zeigt Isobel nur die kalte Schulter. Isobels Alpträume werden wahr, als die Schule beginnt: Ihre Mitschüler sind überzeugt, dass auf Dicks Anwesen einiges nicht mit rechten Dingen zugeht. Was ist beispielsweise den beiden Teenagern passiert, die dort vor einigen Jahren verschwunden sind? Und hatte Dick beim Unfall seiner verstorbenen Frau und Tochter die Finger im Spiel?«

Klappentext von "Lost on Nairne Island", © ueberreuter Verlag

Neuheiten im Regal !

Mit Stolz darf ich euch Heute meine beiden Gewinne bei Lovelybooks präsentieren. Zum einen hätten wir da "Ronin. Das Buch der Vergeltung" von David Kirk, ein Buch das einem die japanische Tradition nahe legt und mich als großen Japan-Anhänger natürlich besonders freut es lesen zu dürfen, und "Shotgun Lovesongs" von Nickolas Butler, das Buch welches ich als nächstes lesen werde. Wenn ihr möchtet, schaut einmal auf der Homepage von Shotgun Lovesongs vorbei. Dort findet ihr eine Musikplaylist zum Buch und den Erscheinungstermin.

Ich bin schon auf beide Bücher wahnsinnig gespannt ツ



Neuheiten im Regal !

Diesmal darf ich mich über ein Buchgeschenk von der lieben Marilea freuen! Oh, ich hoffe wirklich, dass ich bald dazu komme es zu lesen. Es ist ein Buch, dass schon länger auf meiner Wunschliste steht und jetzt endlich auf mein SuB wandern darf.



Rezension: Rockprinzessin







Titel: Rockprinzessin ○ Autorin: Angie Westhoff
191 Seiten ○ Oetinger Taschenbuch Verlag
Erschienen: 01. Mai 2013 ○ 9,99 € ○ Taschenbuch

Erster Satz
»Es wurde langsam dunkel, und der Regen prasselte in sanftem Takt auf unsere Schirme.«





Beschreibung

»Was für eine Katastrophe: Maja zieht mitten im Schuljahr mit ihren Eltern von Berlin nach München, wo sie niemanden kennt. Ausgerechnet München - für Maja die langweiligste und spießigste Stadt, die sie sich vorstellen kann. Maja ist Saxophonistin - und angehender Rockstar. Aber als sie Timo kennenlernt, einen gut aussehenden Gitarristen, verändert sich alles. Ist München vielleicht doch gar nicht so langweilig, wie Maja dachte?«

Klappentext von "Rockprinzessin", © Oetinger Taschenbuch Verlag

TAG | Unter 200 Follower-TAG

Mein erstes mal beim taggen und ich wurde gleich zweimal getaggt! Einen herzlichen Dank an Hima Wari und an Frau Wölkchen - natürlich beantworte ich die Fragen von beiden.

Empfehlung - Anime | Sakamichi no Apollon

Der Wunsch zu dieser Empfehlung des Animes kam mir, als ich vor ein paar Tagen ein AMV anschaute, dass von "Sakamichi no Apollon" handelte.



Der Manga wurde von Kodama Yuki gezeichnet und die Animeserie dazu erschien 13. April - 29. Juni 2012 im japanischen Fernsehen. In Deutschland ist der Anime nicht lizensiert, aber man kann sich ihn im Internet anschauen. Insgesamt gibt es 12 Folgen, die alle eine Länge von ca. 24 Minuten haben. Eine deutsche Fansub-Gruppe, Taiyo-Subs, hat den Anime auch untertitelt.

Neuheiten im Regal !

Ein bereits sehnsüchtig erwarteter Neuzugang ist Heute bei mir eingetroffen. Entschuldigt, dass das Foto so dunkel ist, aber bei uns zieht sich eine dicke Wolkenschicht über den Himmel und verweigert der Sonne jeglichen Kontakt mit der Erde. Auch dieses Buch ist ein Gewinn für eine Leserunde. Aus über 200 Bewerbern wurden nur 15 ausgelost ... ja, ich bin schon recht stolz auf mein Glück! Das Buch ist vor - noch nicht ganz - einer Woche herausgekommen. Ich freue mich jetzt schon auf das Lesen.



Rezension: Asche und Phönix






Titel: Asche und Phönix ○ Autor: Kai Meyer
464 Seiten ○ Carlsen Verlag
Erschienen: 27. November 2012 ○ 19,90 € ○ Hardcover

Erster Satz
»Das Smiley stand in Flammen.«






Beschreibung

»Parker und Ash haben nichts gemeinsam. Er ist Hollywoods größter Jungstar, das Gesicht des Magiers Phoenix aus den "Glamour"-Filmen. Sie ist eine "Unsichtbare", nirgends zu Hause, getrieben von der Angst, wie alle anderen zu sein. Doch dann erwischt Parker Ash in seiner Londoner Hotelsuite, wo sie gerade sein Bargeld klaut. Parker kann sein Leben im Fokus der Medien nicht mehr ertragen. Und nutzt die Chance, mit Ash vor den Fans und Paparazzi zu fliehen. Dabei scheint er geradezu körperlich abhängig von Ruhm und Aufmerksamkeit. Ihre gemeinsame Flucht führt sie durch Frankreich an die Côte d’Azur – auf den Spuren eines teuflischen Paktes, verfolgt von einer dämonischen Macht, die sie gnadenlos jagt.«

Klappentext von "Asche und Phönix", © Carlsen Verlag

Rezension: Rauklands Sohn






Titel: Rauklands Sohn ○ Autorin: Jordis Lank
364 Seiten ○ Verlagshaus el Gato
Erschienen: 07. März 2013 ○ 12,90 € ○ Taschenbuch

Erster Satz
»"Was hast du getan?"
Der Schrei trieb durch seine bleierne Müdigkeit.«






Beschreibung

»Für jemanden, der vor einem Kampf davonläuft, hat der 17-jährige Ronan nichts als Verachtung übrig. Schlimm genug, dass er gezwungen ist, dem hasenfüßigen Liam das Fechten mit dem langen Schwert beizubringen: Ronan verliert obendrein den Thron, wenn er dabei versagt. Um im Kampf bestehen zu können, muss Liam jedoch nicht nur sich selbt vertrauen, sondern auch seinem Lehrmeister. Als aus der erzwungenen Verbindung langsam Freundschaft wird, ist es auf einmal Ronan, dem der größte Kampf bevorsteht: Wählt er den Thron, oder steht er zu dem einzigen Freund, den er je hatte?«

Klappentext von "Rauklands Sohn", © Verlagshaus el Gato

Neuheiten im Regal !

Ganz spontan. Einfach. Schnell.
Zu meiner persönlichen großen Freude habe ich Heute "Asche und Phönix" von Kai Meyer als kostenloses E-Book geschenkt bekommen. Der Carlsen Verlag hat gerade eine Aktion laufen, bei der man seine Rezensionen zu drei verschiedenen Büchern bis zum 25. Juli einsenden kann. Zusätzlich konnte man, wenn keins der drei Bücher hatte - aber trotzdem gerne eine Rezension schreiben würde -, ihnen eine E-Mail mit dem Titel des Wunschbuches senden, denn die ersten dreißig, die das taten, wurden um ihr Wunschbuch als E-Book bereichert. Da dachte ich mir "Warum nicht mein Glück versuchen?" und tatsächlich hatte ich Glück.

Das bedeutet nun: Bis zum 25. Juli das Buch lesen, rezensieren - dabei allerdings, wenn möglich, nicht den Wochenleseplan abändern. Mein aktuelles Buch "Rauklands Sohn" wird Heute auf jedenfall beendet und danach geht es gleich weiter mit "Perfect". Im Zweifel der Entscheidung muss ich mich in beide Bücher mal reinlesen und schauen was ich schneller durchbekomme.

Argh... so viel zu lesen und so wenig Zeit! Der Tag sollte mehr Stunden haben. Aber jetzt erstmal zu der Buchvorstellung:

Neuheiten im Regal

Heute sind sowohl gewonnene, als auch geliehene Bücher in mein Regal gewandert. Mit den vier Büchern ist das bisher der größte Neuzugang den ich mir auf einmal zugelegt habe. Diesmal ist sogar ein englisches Buch dabei. Es ist schon eine ganze Weile her, dass ich das letzte Mal in englisch gelesen habe - das letzte Mal in der Schule. "Perfect" von Rachel Joyce heißt das Buch, welches auch das ist, dass ich bei einer Leserunde gewonnen habe. HIER kommt ihr zur Leserunde, wenn ihr das Buch vielleicht auch besitzt und gerne mitmachen möchtet.

"Summer Sisters" ist ein Geschenk von meiner Tante und "Feuer und Stein" sowie "Ausgeflippt" sind ausgeliehene Bücher einer Freundin von mir.



Rezension: Ein Teelöffel Land und Meer




Titel: Ein Teelöffel Land und Meer ○ Autorin: Dina Nayeri
522 Seiten ○ Mare Verlag
Erschienen: 09. Juli 2013 ○ 22, - € ○ Hardcover

Erster Satz
»Das folgende ist alles, was Saba Hafezi von dem Tag in Erinnerung hat, an dem ihre Mutter und ihre Zwillingsschwester für immer fortflogen, vielleicht nach Amerika, vielleicht in ein noch ferneres, noch unerreichbareres Land.«






Beschreibung

»Saba Hafezi ist elf Jahre alt, als zwei einschneidende Ereignisse ihr Leben verändern. Die Islamische Revolution zwingt Sabas wohlhabende christliche Familie dazu, Teheran zu verlassen und sich - fern von den prüfenden Blicken der Mullahs - auf ihre Ländereien in der Gilan-Provinz zurückzuziehen. Kurz darauf verschwindet ihre Mutter und ihre Zwillingsschwester Mahtab spurlos. Ihr Vater und die Nachbarn im Dorf behaupten, Mahtab sei bei einem nächtlichen Bad im Kaspischen Meer ertrunken und die Mutter sei bei dem Versuch, den Iran zu verlassen, festgenommen worden. Doch Saba glaubt an eine ganz andere Geschichte: Immer wieder erzählt sie ihrer besten Freundin Ponneh und dem Jungen Reza, den sie liebt, Episoden aus dem filmreifen Leben, das die beiden Vermissten inzwischen in den USA führen.
Als Saba erwachsen wird, muss sie sich jedoch den immer drängenderen Fragen stellen: Was ist Wahrheit und was ist Lüge? Darf Liebe ein Grund sein, sich selbst zu verleugnen? Und wann ist es an der Zeit, eigene Entscheidungen zu treffen und sein Schicksal in die Hand zu nehmen?
Ein kraftvolles, poetisches Debüt über Freundschaft, Treue und die Macht des Geschichtenerzählens.«

Klappentext von "Ein Teelöffel Land und Meer", © Mare Verlag

Neuheiten im Regal !

Am Nachmittag erreichte mich Heute ein weiteres Buch per Post! Das war definitiv das Beste an meinem ganzen Tag. Über dieses Rezensionsexemplar habe ich mich unglaublich gefreut, weil ich es schon seit ein paar Wochen auf meiner Wunschliste stehen hatte und es mich von Anfang an neugierig gemacht hat. An dieser Stelle möchte ich noch einmal ganz herzlich der Autorin danken, dass sie mir ihr Buch zukommen lies!

Ich freue mich schon das Buch zu lesen. Wenn ich so mit dem lesen voran komme, wie ich es geplant habe, dann fange ich spätestens Montag damit an. Jetzt stelle ich es euch erst einmal vor:



Rezension: Ohne ihn!






Titel: Ohne ihn! ○ Autorin: Kerry Cohen Hoffmann
185 Seiten ○ Oetinger Taschenbuch Verlag
Erschienen: 01. Mai 2013 ○ 9,99 € ○ Taschenbuch

Erster Satz
»Vor drei Wochen hatte Henry die Hände um Zoes Gesicht gelegt und sie zum 199. Mal geküsst.«






Beschreibung

»Zoe ist mit ihrem Traumtyp Henry zusammen und richtig glücklich. Doch dann macht Henry plötzlich Schluss und stürzt Zoe damit in das totale Gefühlschaos - denn ohne ihn will sie einfach nicht sein! Zoes Freundinnen sind sich einig: So kann es unmöglich weitergehen. Gemeinsam schmieden die Mädchen den ultimativen Rettungsplan: Zoe muss Henry zurückerobern - koste es, was es wolle ...

Klappentext von "Ohne ihn!", © Oetinger Taschenbuch Verlag

Empfehlung - Manga | Kimi ni Shika Kikoenai

In dieser Manga-Rezension würde ich euch gerne das Werk von Kiyohara Hiro nahelegen, dass im Herbst 2010 auch in Deutschland unter dem Namen "Can you hear me?" erschienen ist. Der Einzelband basiert auf der Idee von dem Autor Otsuichi. Ich versichere euch, dass jeder Cent der 6,50€ es wert sein wird.

Neuheiten im Regal !

Erneut wurde mir das Glück zu teil an einer schönen Leserunde auf Lovelybooks mitzumachen. Da kommt man mal ausnahmsweise richtig gut voran mit dem Lesen, hat sich bereits die nächsten Bücher zurecht gelegt und dann zerstört die morgentliche Post gleich wieder alles. Ungefähr 10 Minuten bevor ich Heute morgen aus dem Haus gehen wollte, klingelte es und der nette Paketbote brachte mir mein Päckchen von der Verlosung für "Ein Teelöffel Land und Meer". So schnell kann's gehen!

Demnach werde ich nach dem Beenden von "Ohne ihn!" - was vielleicht sogar noch Heute passiert - mich gleich an dieses Buch setzen.



Ein Schmucklesezeichen für mich ♡

Nach lang ersehntem Warten kam Heute endlich das bestellte Lesezeichen! Ich bin durch einen Blogeintrag von Binzi - schon etwas länger her - darauf aufmerksam geworden und wollte sofort eins haben. Die Lesezeichen, die es auf dieser Webseite gibt, sind wunderbar. Am liebsten hätte ich alle gekauft, aber das hätte mich finanziell in den Ruin getrieben ;-) !

Wenn euch auch so ein schönes Schmucklesezeichen interessiert, dann stöbert einfach mal bei DaWanda durch. Fündig werdet ihr bestimmt.

Und nun präsentiere ich euch meins:


Es heißt "Alice in Chains" und kostet 5€ ohne Versandt.

Rezension: Die Welle






Titel: Die Welle ○ Autor: Morton Rhue
180 Seiten ○ Ravensburger Verlag
Erschienen: 01. Dezember 2012 ○ 6,95 € ○ Taschenbuch

Erster Satz
»Laurie Saunders saß im Redaktionsbüro der Schülerzeitung der Gordon High School und kaute an ihrem Kugelschreiber.«




Beschreibung

»Wie entsteht Faschismus?
Ein junger Lehrer entschließt sich zu einem ungewöhnlichen Experiment. Er möchte seinen Schülern beweisen, dass Anfälligkeit für faschistoides Handeln und Denken immer und überall vorhanden ist. Doch die "Bewegung", die er auslöst, droht ihn und sein Vorhaben zu überrollen: Das Experiment gerät außer Kontrolle.«

Klappentext von "Die Welle", © Ravensburger Verlag

Rezension: Familienpackung






Titel: Familienpackung ○ Autorin: Susanne Fröhlich
250 Seiten ○ Fischer Verlag
Erschienen: 01. Dezember 2006 ○ 8,95 € ○ Taschenbuch

Erster Satz
»Herr Barts ist da.«






Beschreibung

»Alles ist eigentlich so, wie es sich Andrea Schnidt erträumt hat. Sie ist Mutter von zwei selbstbewussten Kindern, stolze Besitzerin eines Reihenmittelhauses und zur Beruhigung der Verwandschaft inzwischen auch mit Kindesvater Christoph glücklich verheiratet. Doch die Alltagsroutine droht und Andrea will wieder mehr Spannung in ihren Alltag bringen. Allerdings hätte sie sich ihren Aufbruch in das wilde Leben dann doch etwas anders vorgestellt ...«

Klappentext von "Familienpackung", © Fischer Verlag

Neuheiten im Regal !

Noch gar nicht lange ist es her, dass bereits zwei neue Bücher dazu gekommen sind und schon präsentiere ich euch ein Weiteres. Allerdings hatte ich diesmal die Ehre das besagte Buch zu gewinnen! Richtig. Auf Lovelybooks wurde eine Leserunde zu dem Buch gestartet, für die ich mich beworben hatte und glücklicherweise ausgelost wurde. Vielleicht interessiert es euch oder ihr habt das Buch auch und möchtet gerne mitlesen - kein Problem!

Aber bevor ich an dieses Buch gehe - egal wie sehr ich gerne würde - möchte ich vorher noch ein anderes lesen. "Familienpackung" habe ich im übrigen Heute fertig bekommen. Die Rezension dazu folgt gegen Abend. Jetzt stelle ich euch erstmal das neue Buch vor:


Neuheiten im Regal !

Gleich zu Beginn der neuen Woche fanden wieder zwei neue Bücher ihren Weg in mein Regal. Ausgerechnet auf meinem Schulweg musste schon seit Monaten ein Geschäft leerstehen und selbstverständlich musste ausgerechnet dort eine Buchhandlung eröffnet werden ಠ_ಠ . Oh, sinnlose Zeit in der ich in der Mittagspause und nach Schulschluss mit meinem längt geleerten Geldbeutel in dieser Buchhandlung verbringen werde, ich kann dir wohl nicht mehr entfliehen.

Während ich nun schonmal zwischen Vorfreude und dem Schmerz des zukünftigen Pleiteseins pendle, stelle ich euch noch schnell die Neuzugänge vor:


Rezension: Ohne ein Wort






Titel: Ohne ein Wort ○ Autor: Linwood Barclay
492 Seiten ○ Ullstein Verlag
Erschienen: 13. Juni 2007 ○ 8,95 € ○ Taschenbuch

Erster Satz
»Als Cynthia erwachte, war es so still im Haus wie sonst nur samstags.«





Beschreibung

»"Ich wollte ihr wärt tot!"

Das wünscht die 14-jährige Cynthia ihren Eltern. Als sie am nächsten Tag aufwacht, sind ihr Vater und ihre Mutter verschwunden. Auch ihr Bruder ist weg. Spurlos. Ohne ein Wort. Kein Hinweis, keine Nachricht bleiben für Cynthia zurück. Erst 25 Jahre später, als sie selbst eine Familie hat, tauchen geheimnisvolle Zeichen aus ihrer Vergangenheit auf. Mysteriös, gefährlich, tödlich - etwas Böses kehrt zurück.«

Klappentext von "Ohne ein Wort", © Ullstein Verlag

Neuheiten im Regal !

Als ich Heute gemütlich an der Buchhandlung vorbei gelaufen bin, konnte ich den Drang hineinzugehen einfach nicht unterdrücken. Glücklicher Weise konnte ich mich beherrschen und meinem Geldbeutel nichts zu Schlimmes antun!


Hier seht ihr meine beiden Neuzugänge:




Rezension: Die fabelhafte Welt der Harriet Rose






Titel: Die fabelhafte Welt der Harriet Rose ○ Autorin: Diana Janney
384 Seiten ○ Limes Verlag
Erschienen: 19. April 2010 ○ 16,95 € ○ Hardcover

Erster Satz
»Dieses Jahr will ich keine Geburtstagsgeschenke - spendet das Geld lieber für einen wohltätigen Zweck.«





Beschreibung/ Inhalt

»Schülerin. Philosophin. Superstar? – Harriet Rose ist unvergleichlich!
Harriet Rose ist ein typischer Teenager: scheinbar allwissend und dennoch unsicher, von ihrer Familie geliebt und trotzdem einsam.
Doch etwas an ihr ist anders: Ihr Idol ist kein Popstar, sondern Marc Aurel, und so wie er hat auch sie immer wieder Gedanken über die Rätsel des Lebens notiert. Zu ihrem 14. Geburtstag erhält sie ein ungewöhnliches Geschenk: Ihre Mutter und Großmutter veröffentlichen Harriets Meditationen. Und die drei werden ein unschlagbares Team – Harriet als hoffnungsfrohe Autorin, Mama als Verlegerin und Oma als Vertreterin. Doch als der Erfolg sie überrollt, weiß Harriet nicht, wie sie mit alldem klarkommen soll. Denn plötzlich muss sie sich mit den wichtigen Fragen des Lebens konkret auseinandersetzen: Wer sind wir? Woher kommen wir? Wohin gehen wir? – Und dann begegnet sie der ersten Liebe ihres Lebens …«

Klappentext von "Die fabelhafte Welt der Harriet Rose", © Limes Verlag

Rezension: Tschick






Titel: tschick ○ Autor: Wolfgang Herrndorf
254 Seiten ○ Rowohlt Verlag
Erschienen: 01. Oktober 2012 ○ 8,99 € ○ Taschenbuch

Erster Satz
»Als erstes ist da der Geruch von Blut und Kaffee.«






Beschreibung

»Zwei Jungs. Ein geknackter Lada. Eine Reise voller Umwege durch ein unbekanntes Deutschland.

Mutter in der Entzugsklinik, Vater mit Assistentin auf Geschäftsreise: Maik Klingenberg wird die großen Ferien allein am Pool der elterlichen Villa verbringen. Doch dann kreuzt Tschick auf. Tschick, eigentlich Andrej Tschichatschow, kommt aus einem der Asi-Hochhäuser in Hellersdorf, hat es von der Förderschule irgendwie aufs Gymnasium geschafft und wirkt doch nicht gerade wie das Musterbeispiel der Integration. Außerdem hat er einen geklauten Wagen zur Hand. Und damit beginnt eine unvergessliche Reise ohne Karte und Kompass durch die sommerglühende deutsche Provinz.«

Klappentext von "tschick", © Rowohlt Verlag

Rezension: Solange du mich siehst






Titel: Solange du mich siehst ○ Autorin: Cecelia Ahern
128 Seiten ○ Krüger Verlag
Erschienen: 08. März 2012 ○ 9,99 € ○ Taschenbuch

Erster Satz
»"So ein schöner Tag", sagt sie.« & »"Grellie, Grellie, ich bin da!"«






Beschreibung

»Zwei magische Geschichten der jungen irischen Bestsellerautorin über Erinnerungen, Liebe und Betrug. Voller Hoffnung und Wunder, aber auch voller unheimlicher Rätsel. Cecelia Ahern hat sie zwischen ihren großen Romanen geschrieben, in ihrem Auszeit-Jahr nach der Geburt ihrer Tochter.

Im Lächeln der Erinnerungen
Ein Mann, der eine unglaubliche Maschine erfunden hat - mit der er die Erinnerungen der Menschen verändern kann. Doch was ist mit seinen eigenen Erinnerungen?

Das Mädchen im Spiegel
Eine junge Frau, die vor dem schönsten Tag ihres Lebens steht - und hinter den verhängten Spiegeln im Haus ihrer Großmutter eine unheimliche Entdeckung macht ...«

Klappentext von "Solange du mich siehst", © Krüger Verlag