Der Header des Buchblogs Literaturpost

Rezension: Remexan - Der Mann ohne Schlaf






Titel: Remexan - Der Mann ohne Schlaf ○ Autor: Thomas Kowa
664 Seiten ○ dp DIGITAL PUBLISHERS
Erschienen: 10. Juni 2016 ○ 6,99 € ○ eBook

Erster Satz
»Noch war Leben in ihr.«





Beschreibung

»Ein revolutionäres Medikament.
Ein Serienmörder, der seine Opfer verstümmelt wie Versuchsaffen.
Ein Wissenschaftler, der nicht die ganze Wahrheit erzählt.

Der Pharmakonzern GENEKNOV bringt mit "Remexan" ein Medikament auf den Markt, das den täglichen Schlafbedarf auf eine einzige Stunde verkürzt. Inmitten einer sich unter dem Diktat der Effizienz rasant verändernden Welt versucht Kommisar Erik Lindberg, den brutelen Mord an einem ehemaligen GENEKNOV-CEO aufzuklären, der wie ein Versuchstier mit offenem Schädel und applizierten Elektroden aufgefunden wurde. Waren es militante Tierschützer im Kampf gegen Tierversuche? Auch der Mord an einer Prostituierten landet auf Lindbergs Schreibtisch, und als er herausfindet, dass sie auf dem Pharmastrich an einer Remexan-Studie teilgenommen hat, scheinen beide Fälle miteinander verbunden zu sein. Verzweifelt über seine im Koma liegende Freundin und vom Bundespolizeichef unter Druck gesetzt, beginnt Lindberg selbst Remexan zu nehmen. Bald erkennt er, dass wichtige Forschungsergebnisse über das Medikament geheim gehalten werden ...«

Klappentext von "Remexan - Der Mann ohne Schlaf", © dp DIGITAL PUBLISHERS

Rezension: Das Leben der Florence Gordon






Titel: Das Leben der Florence Gordon ○ Autor: Brian Morton
334 Seiten ○ Insel Verlag
Erschienen: 08. Februar 2016 ○ 21,95 € ○ Hardcover

Erster Satz
»Florence Gordon wollte ihre Memoiren schreiben, aber zwei Dinge sprachen dagegen: Sie war alt, und sie war eine Intellektuelle.«





Beschreibung

»Die eingefleischte New Yorkerin Florence Gordon ist klug, stolz, unverblümt - und eine ziemliche Kratzbürste, die fünfundsiebzig Jahre lang so gelebt hat, wie es ihr gefiel. Sie hasst Überraschungspartys, Leute, die sich an der Kasse vordrängeln, und die Unsitte, dass alle dauernd auf ihr Smartphone starren. Sie will einfach in Ruhe an ihren Memoiren schreiben. Doch dann kommt ihr Sohn Daniel mit seiner Familie nach New York, ihr neues Buch wird hymnisch besprochen - und plötzlich gerät ihr ruhiges Leben ins Wanken...«

Klappentext von "Das Leben der Florence Gordon", © Insel Verlag

Der Leserpreis 2016



Es wird Zeit für den Leserpreis 2016. Was waren eure liebsten Bücher in diesem Jahr? Nominiert diese auf Lovelybooks und bringt somit euer Lieblingsbuch in die Top 35 nominierten Bücher und dadurch auch in die Abstimmungsrunde. Bis zum 10. November könnt ihr noch nominieren und ab dem 14. November beginnt die Abstimmungsrunde. Am 24. November werden die Preisträger dann bekannt gegeben, bis dahin könnt ihr also noch fleißig nominieren und wählen!

Dazu einfach auf das Bild oder den Lovelybooks-Link klicken und schon sitzt ihr am Hebel.

Frankfurter Buchmesse 2016

Nachdem ich im letzten Post meinen Besuch der Frankfurter Buchmesse angekündigt habe, hat es mich nur noch mehr geschmerzt ausgerechnet dieses Jahr nicht teilnehmen zu können, wo ich mich besonders auf Blog'n'Talk von der Random House Verlagsgruppe gefreut habe. Die Wahrheit ist kurz und knackig: Ich war krank. Außgerechnet einen Tag zuvor hat mich die Grippe böse erwischt und ich war über eine Woche ans Bett gefesselt.
Daher bitte nicht über meinen fehlenden Beitrag zur Frankfurter Buchmesse wundern. Das schlimmste daran, am Wochenende der Buchmesse alleine Zuhause zu sein, ist aufgrund von Kopfschmerzen noch nicht mal ein Buch lesen zu können.

Umso mehr wächst die Freude auf nächstes Jahr. In Leipzig werde ich vermutlich nicht dabei sein können, aber Frankfurt wird das nächste Mal definitiv im Programm sein.

Neuheiten im Regal - Juli / August / September 2016



Dieses Mal gibt es die Neuheiten zusammengefasst. Neben den drei hübschen Büchern im Bild gibt es außredem noch ein paar E-Books, die ich euch gleich im Anschluss vorstelle. Im Laufe der kommenden Woche werden ich die ausstehenden Rezensionen von den Büchern, die ich als letztes gelesen habe, schreiben. Momentan bin ich schnell im Lesen und langsam im Tippen.

Weiterhin schwelge ich bereits in Vorfreude auf die Frankfurter Buchmesse, die nächstes Wochenende stattfindet. Selbstverständlich werde ich viele Bilder posten und einen Bericht schreiben. Unter anderem bin ich bei Blog'n'Talk von der Random House Verlagsgruppe eingeladen. Auch drüber werde ich euch berichten.

Neuheiten im Regal - Juni 2016

Der neue Monat ist angebrochen und somit stelle ich euch kurz die Bücher vor, die mir den vorangegangenen Monat ins Haus gekommen sind. Allerdings werde ich auf die Bücher auch der Drachenpost nicht mehr eingehen, da diese bereits in meinem letzten Post vorgestellt wurden.

Übringens könnt ihr mich ab sofort auch auf Instagram finden - dort werden Titelbilder zu Rezensionen, Neuheiten im Regal ... u.v.m. immer zuerst gepostet!

Drachenpost vom Drachenmond Verlag

Nachdem ich immer öfters etwas über die Drachenpost vom Drachenmond Verlag gehört habe, war die Verlockung einfach zu groß, um zu widerstehen! Nun, wo meine Buchbox bei mir angekommen ist, möchte ich euch die Freude des Inhalts natürlich nicht vorenthalten.
Bisher hatte ich noch keine Bücher dieses Verlags, also dachte ich: Was gibt es denn für einen besseren Einstieg in einen Verlag als ein Drache der mir Bücher überbringt? Genau, keinen ;-). Man hat zunächst die Auswahl zwischen drei verschiedenen Größen und gleich mehreren Anlässen (z.B. Geburtstag, Aufmunterung …). Zudem kann man weitere Angaben in einem Textfeld machen, wie zum Beispiel welche Bücher man bereits hat, welches Genre man gerne liest und welches man überhaupt nicht lesen möchte. Nach ein paar Klicks und ein wenig Text habe ich mir den Drachen Djiwar unter dem Anlass #mytime bestellt und schon drei kurze Tage später trudelte meine Drachenpost bei mir ein.
Da ich die Box gemeinsam mit meiner Freundin ausgepackt habe, sind die Bilder dazu erst später entstanden. Doch zu dazu erfahrt ihr gleich noch mehr.

Empfehlung - Serie | Marvel's Daredevil

Passend zum DVD-Release von Deadpool kam mir die Idee eine Empfehlung zu einem Marvel-Werk zu schreiben, von der ich ganz begeistert war … anfangs zumindest. Da kommt auch schon der erste Konflikt: Über welches Werk genau? Schon seit einiger Zeit bin ich ein großer Marvel-Fan und kenne nicht alle, aber die meisten der Filme und Serien von MCU (Marvel Cinematic Universe). Zu den Comics bin ich leider nie gekommen, aber darum geht es in diesem Eintrag auch nicht. Ich befand mich also in einer Zwickmühle. Sicherlich, etwas schreiben könnte ich zu allen, aber das wäre nicht nur sehr zeitaufwändig, sondern vermutlich auch für euch Leser nervig, wenn ihr nur Marvel Zeugs vorgehalten bekommt. Egal ob Iron Man, Fantastic Four, Thor, Guardians of the Galaxy, X-Men … und und und – vielen Werken von Marvel gebührt die Ehre eine Empfehlung / Meinung geschrieben zu bekommen. Das meine Wahl ausgerechnet auf Daredevil viel, lag einzig und allein daran, dass ich die erste Staffel erst kürzlich geschaut habe. Die zweite Staffel wurde schon begonnen, aber der größte Teil wartet noch freudig auf mich.

Auf das Aussehen kommt es an: Bücherwelten 5.0

Als ich den Entschluss fasste, diesen Blog wieder ins Leben zu rufen, habe ich mich gegen ein neues Design entschieden, wie ihr in DIESEM Post nachlesen könnt. Da ich jedoch anscheinend gerne in Arbeit versinke, habe ich die letzten paar Tage den Blog nun doch angepasst. Vielleicht ist es euch aufgefallen oder vielleicht habt ihr es nicht bemerkt. Tatsache ist: Dieses Design ist ein komplett anderes, da ich den Code diesmal selbst geschrieben habe!

Rezension: Das Café am Rande der Welt






Titel: Das Café am Rande der Welt ○ Autor: John Strelecky
128 Seiten ○ dtv Verlag
Erschienen: 01. Februar 2007 ○ 7,95 € ○ Taschenbuch

Erster Satz
»Ich kroch mit einem Tempo auf dem Highway entlang, das Schrittgeschwindigkeit vergleichsweise Formel-1-verdächtig wirken ließ.«





Beschreibung

»In einem kleinen Café am Rander der Welt wird John, ein stets gestresster Manager, mit Fragen nach dem Sinn des Lebens konfrontiert. Diese führen ihn gedanklich weit weg von seiner Bürotage an die Meeresküste von Hawaii. Dabei verändern sich seine Einstellung zum Leben und zu seinen Beziehungen, und er erfährt, wie viel man von einer weisen grünen Meeresschildkörte lernen kann. So gerät diese Reise letztlich zu einer Reise zum eigenen Selbst.«

Klappentext von "Das Café am Rande der Welt", © dtv Verlag

Planung & Plaudereien

In diesem Post möchte ich kurz meine Planung erläutern, die diesen Blog betrifft, und euch noch ein paar Kleinigkeiten erzählen.

Fürs erste habe ich mir vorgenommen jeden Dienstag einen Post zu veröffentlichen. Ich möchte nicht gleich von 0 auf 100% gehen, sondern langsam wieder ins bloggen einsteigen. Daher habe ich mich für einen produktiven Dienstag entschieden. Mindestens jede zweite Woche wird es eine Rezension geben, ab und an auch Empfehlungen, Plauder-Posts oder Sonstiges.
Wenn es so läuft wie ich es mir vorstelle, dann werde ich auch nach einer Weile auf zwei Posts die Woche hochgehen (Dienstags & Freitags). Dann bekommt ihr einmal pro Woche eine Rezension und am anderen Tag etwas anderes :-).

Rezension: Mad Money







Titel: Mad Money ○ Autorin: Henrike Curdt
248 Seiten ○ Thienemann Verlag
Erschienen: 20. März 2013 ○ 12,95 € ○ Taschenbuch

Erster Satz
»Jan ist ein Arschloch, stand in schwarzer Schrift auf den grünen Wandfliesen und darunter eine Unterschrift: Viv.«





Beschreibung

»Eine bessere Managerin als Mia können sich die Jungs von Nervous Nosebleed für ihre Band nicht vorstellen. Doch Mia findet, dass ihre Führungsqualitäten nach Höherem verlangen. Eine Karriere in der Bank ihres Vaters, das ist es, wovon sie träumt. Doch gleich am ersten Tag ihrer Ausbildung geht fast alles schief. Und daran ist nicht nur der attraktive Carlo Schuld...«

Klappentext von "Mad Money", © Thienemann Verlag

Anime Season - Sommer 2016

Mit der aufkommenden Saison wollte ich einen kurzen Überblick über meine Pläne erstellen.

Um ehrlich zu sein, habe ich noch keine Ahnung, ob ich das alles zeitlich überhaupt schaffe! Dieses Mal sind einfach so viele Sachen dabei, wo ich direkt "Ja" sagen musste und einige die mich zumindest interessieren. Wahrscheinlich werde ich nur zu einem oder möglicherweise auch zwei Animes eine  Rezension schreiben, da das Hauptmerkmal dieses Blogs immer noch auf Büchern liegt und ich zudem wahrscheinlich auch nicht viel mehr rezensieren kann. Wie gesagt ... aus zeitlichen Gründen.

Die Flinte ist noch nicht ins Korn geworfen ... | Ankündigung

Nach einer viel zu langen Pause, was die Aktivität meines Bücherblogs angeht, möchte ich einen weiteren Versuch wagen, die notwendige Zeit und Kreativität aufzubringen, um Rezensionen zu schreiben.

Die kommenden Tage werde ich erstmal ausmisten und manche Seiten, wie z.B. "Wunschliste" und "SuB" aktualisieren sowie ein paar alte Beiträge abändern, die noch vom alten Design optisch nicht zu dieser Website passen. Ob ich Rezensionen zu den Büchern, die ich in dieser ganzen Zeit gelesen habe, nachträglich schreiben werde, weiß ich noch nicht, doch sicherlich werden alle aktuellen und zukünftigen Bücher rezensiert.
Eine Lesestatistik werde ich vorerst nicht führen, doch eventuell nach einer Weile wieder darauf zurück greifen. Ebenso dürft ihr euch zu Empfehlungen verschiedener Sachen, unter anderem zu Anime und Filmen, freuen!

Zuerst war ich in Versuchung das Blogdesign zu verändern, aber letztendlich habe ich festgestellt, dass es mir noch immer übermäßig gut gefällt und ich es gerne so behalten möchte :).