Der Header des Buchblogs Literaturpost

Frankfurter Buchmesse 2016

Nachdem ich im letzten Post meinen Besuch der Frankfurter Buchmesse angekündigt habe, hat es mich nur noch mehr geschmerzt ausgerechnet dieses Jahr nicht teilnehmen zu können, wo ich mich besonders auf Blog'n'Talk von der Random House Verlagsgruppe gefreut habe. Die Wahrheit ist kurz und knackig: Ich war krank. Außgerechnet einen Tag zuvor hat mich die Grippe böse erwischt und ich war über eine Woche ans Bett gefesselt.
Daher bitte nicht über meinen fehlenden Beitrag zur Frankfurter Buchmesse wundern. Das schlimmste daran, am Wochenende der Buchmesse alleine Zuhause zu sein, ist aufgrund von Kopfschmerzen noch nicht mal ein Buch lesen zu können.

Umso mehr wächst die Freude auf nächstes Jahr. In Leipzig werde ich vermutlich nicht dabei sein können, aber Frankfurt wird das nächste Mal definitiv im Programm sein.

1 Kommentar:

  1. Da war ich auch! Die Messe war super und hat mich sogar inspiriert mich mit dem Buchverkauf zu beschäftigen. Dabei nutze ich beste Datenraum Deutschland

    AntwortenLöschen