Der Header des Buchblogs Literaturpost

Warum liest du?



Letztens stolperte ich über einen Fragenkatalog auf Lesestunden und wollte am liebsten gleich alle Fragen in den Kommentaren beantworten, so motiviert war ich. Mein Geheimnis ist, dass ich es liebe Fragenkataloge über Themen zu lesen, die mich interessieren und ebenso gerne beantworte ich sie. Also dachte ich, dass es vielleicht noch mehr Leuten so geht wir mir und da es sich ohnehin super als Blogartikel macht, habe ich das innerhalb der letzten Tage umgesetzt.

Viel Spaß beim Lesen meiner Antworten!



Warum liest du?

Bei dieser Frage musste ich sofort an den Artikel "Warum ich schreiben lernen will" auf meinem Autorenblog denken, den ich vor einiger Zeit geschrieben habe und dann wurde mir auch die Antwort auf diese Frage klar: Ich lese, weil ich schreiben möchte. Bei vielen begeisterten Lesern ergab sich der Wunsch nach dem eigenen Buch vielleicht aus ihrer Leseliebe heraus, doch bei mir war es anders herum. Ich habe schon lange bevor ich zu Büchern, außerhalb den Pflichtlektüren in der Schule, gegriffen habe an vielen schriftlichen RPG's teilgenommen und in Fanfictions meine schriftstellerische Kreativität ausgelebt. Mehr dazu könnt ihr in dem oben genannten Artikel nachlesen.

Was liest du? Welche Genres bevorzugst du? Liest du auch Klassiker?

Am aller liebsten lese ich humorvolle und / oder dramatische Geschichten. Als Genre bevorzuge ich besonders Fantasy, Science Fiction, Krimis und Thriller.

Welche Autoren favorisierst du? Oder hast du keine bevorzugten Autoren?

Mein Lieblingsautor ist Christopher Paolini, der Autor der Eragon-Reihe. Dies war nicht nur die erste Reihe, die ich je gelesen habe, sondern auch die ersten Bücher, die ich je gelesen habe. Ansonsten favorisiere ich eigentlich keine Autoren - es gibt so viele gute und da möchte ich eigentlich keine mehr würdigen als andere.

Wo liest du überall? Nur Zuhause, nur in der S-Bahn, überall, …?

Am meisten und liebsten lese ich Zuhause. Jeden Abend vor dem schlafengehen für ein bis zwei Stunden und gelegentlich auch vormittags oder mittags, wenn ich gerade Zeit und Lust habe. Lesestoff nehme ich mir meist nur dann mit, wenn ich definitiv weiß, dass ich längere Leerpausen habe, z.B. eine lange Zugfahrt. Allerdings greife ich dann oft auf eBooks zurück, anstelle von Büchern, weil ich immer bangen muss, dass sie bei der Mitnahme beschädigt werden.

Liest du viel oder wenig? Wie viel Zeit verbringst du in der Woche mit Lesen? Wie viele Bücher liest du im Schnitt pro Monat/Jahr? Machst du auch längere Lesepausen?

Das ist schwierig zu beantworten, weil es ganz unterschiedlich ist. Manchmal gibt es Monate in denen ich kaum etwas lese und manchmal Wochen, da fühlt es sich an als würde ich nichts anderes tun. Geschätzt würde ich sagen, dass ich um die 40 - 50 Bücher im Jahr lese, allerdings rezensiere ich nicht jedes Buch.

Liest du schnell oder langsam? Wie viele Seiten liest du ungefähr in einer Stunde?

Hier spielt mein Gemütszustand eine große Rolle. Manchmal lese ich 80 Seiten in einer Stunde, manchmal nur 40 Seiten. Ob das nun schnell oder besonders langsam ist, muss jeder für sich beantworten.

Wie viele Bücher liest du in der Regel gleichzeitig?

Nie mehr als zwei. Meistens lese ich einen Roman und ein Sachbuch nebenbei.

Welche Formate bevorzugst du? Taschenbücher, gebundene Bücher, broschierte Bücher, Prunkausgaben?

Gebundene Bücher .

Legst du Wert auf eine hochwertige Verarbeitung deiner Bücher? Spielt die Optik des Buches eine Rolle für dich?

Ich liebe hübsch gestaltete und verarbeitete Bücher, aber ich bewerte sie nicht danach. Ich kaufe mir in Buchhandlungen nicht nur Bücher die mir optisch gut gefallen.

Liest du auch Ebooks? Wenn ja wie oft und welche Bücher?

Ja, meistens immer dann wenn ich unterwegs bin. Vom Genre her die gleichen Bücher, die ich auch oben schon aufgelistet habe.

Wo versorgst du dich mit neuen Büchern? Beim Buchhändler ums Eck? In der Bibliothek? Aus dem Bücherbus?

Ein Buchladen hat ungefähr 5 Minuten Fußweg von mir letztes Jahr (2016) aufgemacht. Ansonsten kaufe ich ab und zu Bücher über Amazon und bestelle zwei mal jährlich abwechselnd bei Rebuy und Arvelle neuen Lesestoff. An Weihnachten und meinem Geburtstag werde ich nochmals von Familie und Freunden mit Lesestoff versorgt, also eine Knappheit werde ich sicherlich nie erleben.

Kaufst du auch gebrauchte Bücher?

Ja, allerdings achte ich sehr genau darauf, dass es nicht zu abgenutzt sind. Leichte Mängel kann ich verzeihen, aber grobe Lesefalten oder Seitenknicke stören mich zu sehr.

Wieviel bist du bereit für ein gutes Buch auszugeben?

So viel wie nötig, so wenig wie möglich.

Verleihst du Bücher? Wenn ja an wen und welche Erfahrungen hast du damit gemacht?

Leihen mache ich nur ungern und wenn überhaupt, dann nur gebundene Bücher. Dann muss ich kein blindes Vertrauen in die Leiher haben, dass sie meine Buchrücken nicht brechen. Die wenigen Male, an denen ich Bücher verliehen habe, gab es eigentlich keine Probleme, da ich die Leiher gut eingewiesen habe, wie sie mit den Büchern umgehen sollen. Nur ein Buch wurde mir erst nach einem 3/4 Jahr wieder gebracht, aber das kann ich verzeihen. Oh, außerdem verleihe ich nur an Leute, die ich schon sehr lange und gut kenne oder an Menschen, von denen ich mit Sicherheit weiß, dass sie Bücher genauso sehr zu schätzen wissen wie ich und sie liebevoll behandeln.

Wie viele Bücher hast du im Schnitt auf deinem Stapel ungelesener Bücher?

*schämend in den Kleiderschrank kriecht*  Ungefähr 50 Bücher.

Wo bei dir Zuhause hast du überall Bücher?

Mein großes Buchregal mit über 100 Büchern und ein Wandregalbrett für Sachbücher steht in meinem Schlafzimmer. Zwei gefüllte Wandregalbretter gibt es im Wohnzimmer und eines in der Küche für Kochbücher. Außerdem stehen im Flur auf der Kommode noch ein paar wenige Bücher.


Wie sortierst du deine Bücher im Regal?

Das ist unterschiedlich. Aktuell sind sie nach Genre sortiert, aber ich hatte sie schon nach Farben, Autor und Titel sortiert.

Was nutzt du als Lesezeichen? Oder knickst du die Seiten ein?

Einknicken?! ... Gott bewahre. Ich nutze definitiv Lesezeichen.

Wenn du mit dem Lesen pausierst, liest du dann das Kapitel immer zu Ende oder hörst du auch mal mittendrin auf?

Ich pausiere eigentlich nur zwischen den Kapiteln. Das ist manchmal problematisch, wenn das Buch lange Kapitel hat.

Worauf achtest du beim Kauf eines Buchs? Was für Kriterien muss ein Buch erfüllen, damit du es dir kaufst? Spielt der Verlag eine Rolle?

Ob Verlagsbuch oder Indie-Buch spielt für mich keine Rolle. Der Klappentext muss mich ansprechen. Oftmals lese ich auch die erste und manchmal auch die zweite Seite, um eine Kaufentscheidung zu fällen. Wenn ich Online bestelle, schaue ich mir ebenfalls bisherige Rezensionen an oder suche bei meinen Lieblingsbuchbloggern nach Rezensionen zu dem Buch, dass mein Interesse geweckt hat.

Wirfst du Bücher in den Müll?

Eigentlich nicht. Wenn ich ein Buch nicht mehr möchte verkaufe oder verschenke ich es. Da ich meine Bücher wie Schätze hüte, ist auch keins davon jemals so beschädigt worden, dass ich es hätte wegschmeißen müssen. Aber ich denke, wenn ein Buch so stark beschädigt ist, dass es das Lesen behindert, würde ich es wohl wegschmeißen.

Wie belesen ist dein Bekannten- und Freundeskreis? Kennst du Menschen, die kein Buch besitzen?

Die kenne ich tatsächlich. Es gibt lediglich zwei Menschen in meinem Freundeskreis, von denen ich weiß, dass sie gerne und viel Lesen. Der große Rest hält ein Buch in drei Monaten zu lesen für viel ...

Was für eine Rolle spielen Bücher in deinem Berufsleben?

Als angehende Fantasy-Autorin würde ich mal sagen, dass sie eine große Rolle spielen ;-). Als Studentin spielen nur Sach- und Fachbücher eine Rolle und in meinem Nebenverdienst, um mein Studium zu finanzieren, spielen Bücher überhaupt keine Rolle, weswegen es auch nicht mein Traumjob ist.

Brichst du Bücher ab, wenn dir der Inhalt nicht zusagt?

Ja, aber bisher kam dies nur einmal vor. Bei ein paar mehr war ich kurz davor, habe dann aber doch die Zähe zusammen gebissen und zu Ende gelesen.

Bittet man dich im Freundes- und Bekanntenkreis um Buchtipps?

Da ich nicht viele Buchmenschen außerhalb des Internets kenne, eher nicht. Aber ich hoffe, dass meine Rezensionen für ein paar Leuten Buchtipps sind.

Wenn deine Bücher plötzlich alle verloren gehen (z.B. Feuer, Hochwasser, böse Fee, …), welche drei Bücher würdest du dir sofort neu bestellen?

Die Eragon-Reihe. Das sind zwar vier Bücher aber wenn ich schon dabei bin macht ein Buch mehr wohl auch nichts mehr.

Gehören ein Heißgetränk und Kekse zum Leseabend?

Ein Getränk gehört auf jeden Fall dazu. Meistens ist es Tee (am liebsten Fenchel oder anderen Kräutertee) oder warme Schokomilch. Hin und wieder gibt es auch einen kleinen Snack, aber das ist eher die Ausnahme.

Hörst du während dem Lesen Musik, oder muss bei dir völlige Stille herrschen?

Es fällt mir schwer mich mit Musik auf das Lesen zu konzentrieren. Allerdings lasse ich manchmal Hintergrundgeräusche laufen, wie beispielsweise Regen und Gewitter von Rainy Mood, das ist entspannend und fördert die Konzentration. Soundtracks von Filmen oder Serien gehen auch, wobei da die Gefahr steigt, dass ich eine Liebesszene lese und der Soundtrack einer epischen Kampfschlacht läuft :'D, alles schon mal vorgekommen. Oder es herrscht Stille.

Liest du Bücher mehrmals? Wenn ja welche und warum?

Sehr selten, aber ich lese eventuell ein Buch noch mal, wenn es lange her ist, es mir gut gefallen hat und ich vielleicht nicht mehr genau weiß was in der Geschichte alles passiert.

Markierst du dir Stellen in einem Buch? Wenn ja wie?

Ich markiere mir immer dann etwas, wenn ich es für eine Rezension brauchen könnte. Zitate zum  Beispiel oder Anmerkungen zum Schreibstil und Plot. Allerdings markiere ich stets nur mit Post-Its. Niemals würde ich etwas mit Markern anstreichen, dass mochte ich damals in der Schule schon nicht.




Wie seht ihr das? Was sind eure Antworten auf diese Fragen? Wenn ihr es mich in den Kommentaren wissen lasst, wäre ich überglücklich.

Kommentare:

  1. Hallo, ein toller Fragenkatalog - und ein wunderschönes Bücherregal bei dir zu Hause! Musik hören und lesen geht bei mir auch nicht gut zusammen, meist stört mich sogar schon ein leises Radio im Hintergrund. In der Bahn habe ich allerdings überhaupt keine Probleme, mich zu konzentrieren - außer bei sehr penetranten Gesprächen/Stimmen oder eben zu lauter Musik über die Kopfhörer des Nachbarn. Zu Hause lesen ist doch einfach am angenehmsten. Viele Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :-). Mit leisen Gesprächen im Hintergrund komme ich auch gut zurecht während des Lesens, aber meistens ist es mir lieber wenn Stille herrscht.
      Liebe Grüße,
      Serena

      Löschen