Der Header des Buchblogs Literaturpost

Neuheiten im Regal - Juli 2017



Mit erfreutem Herzen darf ich dir heute zwei besondere Neuzugänge vorstellen, die kürzlich bei mir eingezogen sind. Im vergangenen Monat musste ich mich stark zurückhalten mit dem Kaufen von Büchern. Da ich noch so viele ungelesene im Regal stehen habe, hatte ich mir eine Kaufgrenze gesetzt und fast hätte ich mir keine neuen Bücher geholt, bis mich plötzlich wieder die Lust zum spielen von Dragon Age Inquisition packte. Kurzerhand war mir also klar, welche Bücher ich mir endlich zulegen würde.

Beide Geschichten spielen vor den Geschehnissen des ersten Spiels der Reihe "Dragon Age: Origins", dass ich übrigens auch besitze. Dadurch kenne ich nur wenige einzelne Fetzen vom Hintergrund und umso neugieriger hat es mich auf diese Bücher gemacht. Es wird mir ein großes Vergnügen sein sie zu lesen!

Dragon Age: Der gestohlene Thron

von David Gaider

Die Rebellenkönigin ist tot! Verraten und ermordet von ihren eigenen abtrünnigen Lords. Ihr Sohn Maric versammelt nun eine Armee von Aufständischen um sich, in dem verzweifelten Versuch, seine Nation dem Griff eines Tyrannen zu entreißen.
Doch die Zeichen stehen gegen ihn. Sein Volk lebt in Angst und seine Kommandeure sehen in ihm nur den unerfahrenen Jüngling. Seine einzigen Verbündeten sind ein junger ungestümer Gesetzloser und Rowan, eine wunderschöne Kriegerin, die ihm seit seiner Geburt versprochen ist. Umgeben von Spionen und Verrätern muss Maric einen Weg finden, seine höchsten Ziele zu erreichen: Freiheit für Ferelden und die Rückkehr seiner Blutlinie auf den Thron.

Dragon Age: Der Ruf der Wächter

von David Gaider

Zweihundert Jahre lang waren die Grauen Wächter dazu verdammt, im Exil zu leben. Jetzt hat König Maric den legendären Kriegern die Rückkehr nach Ferelden gestattet. Doch sie bringen eine besorgniserregenden Botschaft mit: Einer der ihren ist in die Tiefen Wege entkommen und hat sich mit der Dunklen Brut verbündet. Die Grauen Wächter brauchen nun die Hilfe des Königs, um ein düsteres Geheimnis zu jagen, das nicht nur die Bruderschaft vernichtet, sondern das gesamte Königreich Ferelden mit in den Abgrund reißen könnte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen